Datenschutz  |  Nutzungsbedingungen  |  Faq  |  Kontakt  |  Impressum  |  

Startseite

Sie befinden sich hier -->   Mehr Details...

08.12.2023 - 12:57 Uhr

 


Die Detailseite zu diesem Eintrag wurde bereits 1628x besucht.


Strafanzeige gegen die Deutsche Bank
Ab den 80er Jahren kam in Deutschland ein Betrugsmodell zur Anwendung, bei dem Immobilienanlagen über ein spezielles Treuhandmodell an ahnungslose Interessenten vermittelt wurden.

Die Website 263StGB.com beschreibt detailliert die Verwicklungen der Deutschen Bank in dieses Betrugsmodell, informiert über den Stand der rechtlichen Aufarbeitung und entlarvt wiederum die Deutsche Bank, wie sie sich durch arglistige Täuschungen vor Gerichten in Deutschland ihrer Verantwortung entziehen will.

Die Inhalte der Website richten sich an eine möglichst breite Öffentlichkeit. Auch deshalb sind die rechtlichen Zusammenhänge allgemein verständlich umgesetzt und auf die Schwerpunkte konzentriert.

Mindestens 300.000 Menschen, wahrscheinlich deutlich mehr, sind diesem komplexen Betrugssystem zum Opfer gefallen. Die Zahl derer, die von den Banken entschädigt werden mussten, ist im Verhältnis dazu verschwindet gering, auch im Verhältnis zu den Opfern, die überhaupt erst den Weg durch die Instanzen gewagt haben.
Fast könnte man in der Gesamtschau den Eindruck gewinnen, der Betrug ist in seinen Dimensionen so groß und komplex, dass mit Blick auf die agierenden Banken, eine konsequente Aufklärung und Aufarbeitung unerwünscht ist.

Zu einem „too big to be exposed“ darf es hier nicht kommen!

Die Initiatoren des Betrugs haben mit einer ganzen Reihe von Banken zusammengearbeitet. Eine unrühmliche Rolle dabei spielte die damalige HypoVereinsbank, die diesen Betrug 108.000 mal mitmachte. Dagegen betrügt die Deutsche Bank ihre Darlehensnehmer ein zweites Mal. Diesmal vor Gericht und im Rahmen des Prozessbetruges.

Derzeit sind gegen die Deutsche Bank in diesem Zusammenhang mehrere Strafanzeigen wegen schweren Prozessbetruges, bzw. wegen versuchten schweren Prozessbetruges gem. §§ 263 Abs. 1, Abs. 2; 22; 23 StGB und aller anderen in Betracht kommender Delikte anhängig.

Kategorie: Aufrufen
Webadresse: 263stgb.com
Eingetragen am: 20.01.2015
Bewertungen: 0
Bewertet mit:    0 von 10 möglichen Punkten
Thema: Weblog
Keywords: Deutsche Bank Prozessbetrug 263 stgb
Sprachen:
Diesen Eintrag: Bewerten
Link defekt?
Regelverstoss?
Hier melden
Google-Suche: Indexierte Seiten    Backlinks



Zurück

 
Anzeige
Weblinks4u.de -   jetzt kostenlos im Linknetzwerk eintragen

Anzeige
Weblinks4u.de -   jetzt kostenlos im Linknetzwerk eintragen

Nutzungsbedingungen  |   Faq  |   Kontakt  |   Impressum  |   Backlink  |   Suchboxen  |   Sitemap

Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte externer Links.Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich Copyright © 2011-2023 by FindLinks.de